Bedeutung der Glückssymbole

Glückssymbole

Schon vor Jahrhunderten besaßen viele Menschen Gegenstände von denen sie glaubten, dass diese ihnen Glück bringen. Dabei wurden häufig ähnliche Dinge als Glücksbringer verwendet. Diese haben sich bis heute als Glücksbringer durchgesetzt.

In diesem Artikel werde ich die Bedeutungen der bekanntesten und verbreitesten Glücksbringer und Glückssymbole erklären.

Bedeutung der Glückssymbole:

Fliegenpilz

Die meisten der Legenden zu den verschiedenen Glücksbringern stammen aus der Hexenwelt, diese aber kommt aus der altnordischen Sagenwelt. Vor allem der rote Fliegenpilz wird dabei als Glückspilz angesehen.

Die Sage besagt, dass die Berserker, Krieger mit Bärenfellkleidung, sich mit kleinen Fliegenpilzmengen betäubten, damit sie im Kampf keinen Schmerz spürten und unerschrocken zu Werke gingen.

Denn Fliegenpilze besitzen den Stoff Ibotensäure, der die ähnliche Wirkung eines Rauschgiftes bewirkt. Die Krieger galten im Kampfgeschehen als außerordentlich stark und tapfer.

Hufeisen

Früher war bei vielen Menschen der Glaube verbreitet, dass das Metall des Hufeisens besondere Kräfte frei werden lässt. Diese Kräfte waren zur damaligen Zeit nützlich, um Geister und Teufel von dem eigenen Haus fernzuhalten.

Dabei ist die halbrunde und nach oben geöffnete Form als eine Art Pforte anzusehen durch welche das Glück eintreten kann.

Um zu verhindern, dass dieses wieder heraustritt, muss es nach altem Glauben mit der Öffnung nach oben aufbewahrt werden.

Glücksschwein

Seit dem frühem Mittelalter galten Schweine als heilige Tiere, die Reichtum und Wohlstand symbolisierten. Als Glücksbringer stehen sie für Fruchtbarkeit und körperliche Stärke, die dem Besitzer zukommen sollten.

Der Ausdruck „Schwein gehabt“ leitet sich von damaligen kriegerischen und sportlichen Wettbewerben ab, bei denen die Verlierer jedes Mal ein Schwein geschenkt bekommen haben.

Aber Vorsicht: In vielen osteuropäischen Ländern steht das Schwein weniger für Glück, sondern vielmehr für kommende negative Ereignisse. Die Ukraine und Rumänien sind hier als Beispiele anzuführen.

Vierblättriges Kleeblatt

Um die Bedeutung des Kleeblattes zu erklären werden gewöhnlich zwei verschiedene Auslegungen angeführt.

Zum einen sagt die Legende aus, dass Eva nach dem Rauswurf aus dem Paradies ein vierblättriges Kleeblatt mit in die menschliche Welt nahm. Aus dieser Überlieferung geht vermutlich der Glaube hervor, dass ein vierblättriges Kleeblatt sowohl zu Glück als auch Reichtum führt.

Andererseits hat die Zahl vier im europäischen Raum auch auf verschiedene Weisen eine besondere Symbolkraft. Sie steht für die Vollkommenheit.

Als Beispiel sind hier die vier Himmelsrichtungen oder auch die vier Grundelemente anzuführen.

Ein vierblättriges Kleeblatt in der freien Natur zu finden ist eher unwahrscheinlich. Aus diesem Grund stellt der Fund eines solchen an sich schon ein gewisses Glück. Die Farbe des Kleeblattes ist ausschlaggebend dafür, wann das Glück kommen wird.

Wenn die Blätter des gefundenen Kleeblattes noch hell sind, dann hat man das Glück schon bekommen, sind sie noch dunkel, dann steht dem Finder das Glück noch bevor.

Marienkäfer

Der Begriff „Marienkäfer“ kommt aus der Religion. Der Jungfrau Maria verdankt er seinen Namen. Der Marienkäfer symbolisiert vor allem Glück und großen Fleiß.

Er wird ebenfalls als Herrgottskäfer oder auch als Glückskäfer bezeichnet.

Unter den zahlreichen Arten der Marienkäfer ist der „Siebenpunkt“ am verbeitesten im europäischen Raum. Aufgrund der Glückszahl sieben wird er somit vermutlich als Glücksbringer angesehen.

Eine weitere Möglichkeit woher der Marienkäfer seine spezifische Bedeutung hat, wäre seine biologische Aufgabe. Er verspeist bis zu 140 Blattläuse täglich und ist damit ein wichtiger ökologischer Schädlingsbekämpfer.

Zu Unglück kann es jedoch führen, wenn man einen Marienkäfer versucht zu verletzten oder gar zu töten

Schornsteinfeger

Der Kamin bildete früher den wichtigsten Teil der eigenen vier Wände, da er enorm wichtig war, um im Winter zu heizen und Essen zu zubereiten. Der Schornsteinfeger war diejenige Person, welche den Kamin wieder in Gang setzen konnte und somit das „Glück“ zurückbrachte. Außerdem bewahrte er die Menschen durch seine Tätigkeit vor Hausbränden und verhinderte auf diese Weise das Unglück.

Heutzutage gilt die reine Berührung des Schörnsteinfegers als Glücksbringer. Der goldene Knopf auf seiner Jacke ist dabei besonders zu erwähnen, weil dieser mit Glück „ummantelt“ ist.

Mistelzweig

Ein Mistelzweig symbolisiert das Glück zweier Liebenden. Küssen sich zwei Menschen unter einem Mistelzweig, so gilt dies als Vorahnung für eine baldige Hochzeit.

Im Mittelalter waren Misteln vor allem ein Mittel zur Bekämpfung von Hexerei. Deshalb fand man diese hauptsächlich in Häusern und Stallungen, um die bösen Kräfte fernzuhalten.

Bestseller Nr. 1
Flower Power Herzen klein - Klee
29 Bewertungen
Flower Power Herzen klein - Klee
  • Maße: 4 x 3,5 x 1,2 cm
  • Material: Glas
  • Lieferumfang: 1 Räder Flower Power Herzen klein - Klee
  • Design: muk
Bestseller Nr. 2
Wedo 2053409 Schlüsselanhänger Kleeblatt (aus Metall) silber
  • WEDO® Schlüsselanhänger KLEEBLATT
  • Glücksbringer aus Metall, silberglänzend
  • Maße: 4,2 x 0,4 x 10,0 cm
  • Lieferung im Geschenkkarton
Bestseller Nr. 3
Schleich 20797 - Schlumpf mit Kleeblatt Figur
  • offiziell lizenzierte Die Schlümpfe Figur von Schleich
  • Geschenkschlumpf, Glücksbringer
  • Spiel- und Sammelfigur für Kinder ab 3 Jahren
  • Detailgetreu modelliert und handbemalt
  • Spielzeug
Bestseller Nr. 4
Halb Edelstein Herzchen mit Kleeblatt Symbol als Schlüsselanhänger (Glücksbringer)
1 Bewertungen
Bestseller Nr. 5
be4To®72STÜCK MARIENKÄFER HOLZ AUF KLEEBLATT DEKOSTREUER - GLÜCKSBRINGER HANDARBEIT AUFKLEBER
2 Bewertungen
be4To®72STÜCK MARIENKÄFER HOLZ AUF KLEEBLATT DEKOSTREUER - GLÜCKSBRINGER HANDARBEIT AUFKLEBER
  • handbemalte Holz-Marienkäfer auf Kleeblatt
  • Größe ca. 20 mm
  • Klebepunkt auf der Rückseite
  • 72 Stück im Polybeutel
  • Glücksbringer - Streudekoration - Verschenken